Datenschutz leicht erklärt – Headerbild mobile

Datenschutz

leicht erklärt

zu den Videos ohne Untertitel

zu den Videos mit Untertitel

NeueS Video-Format von
„Datenschutz geht zur Schule“

Sensibilisiert Schüler:innen dafür, mit eigenen Daten und den Daten anderer im Internet und in den sozialen Medien sicherer und bewusster umzugehen.

Die vom Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. ins Leben gerufene Initiative „Datenschutz geht zur Schule“ sensibilisiert Schüler:innen in ganz Deutschland dafür, mit eigenen Daten und den Daten anderer im Internet und in den sozialen Medien sicherer und bewusster umzugehen.

Das Sensibilisierungsangebot der ehrenamtlich tätigen Dozent:innen wurde in den letzten Jahren erfolgreich in den Schulen etabliert.

Um auch in Pandemiezeiten ohne Schulbesuch passende Impulsvorträge liefern zu können, hat die Initiative „Datenschutz geht zur Schule“ mit freundlicher Unterstützung der Datenschutzaufsichtsbehörden LfDI Baden-Württemberg, dem Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA), dem Thüringer Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (TLfDI) sowie dem Hessischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (HBDI) das Projekt „Datenschutz – leicht erklärt“ ins Leben gerufen.

Hierbei wurden in 25 Einzel-Videos die Datenschutz-Themen aufgezeichnet und veröffentlicht, die bisher nur in den Klassenräumen im Rahmen der Sensibilisierungsveranstaltungen vermittelt wurden.

Wir freuen uns, wenn unsere Videos vielfach geteilt und angesehen werden.

Deshalb bieten wir die Videos jeweils in hoher Qualität oder in Standardqualität (geeignet für die mobile Ansicht) zum Herunterladen an – ganz nach Ihrem Bedarf. Die kurzen Erklärvideos sind zwischen 1:30 Minuten und knapp 6:00 Minuten lang.

zu den Downloads

Die Aussagen in den Videos dienen der Sensibilisierung und ersetzen keine qualifizierte Beratung im Einzelfall.

Die Videos stehen unter der Lizenz CC BY NC ND 4.0 und dürfen unter Namensnennung nicht kommerziell ohne Veränderungen unter Weitergabe gleicher Bedingungen beliebig geteilt werden.

Die Videos der Videoreihe

https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/deed.de

Unsere Erklärvideos ohne Untertitel

Datenschutz-rechtliche Grundlagen

"Datenschutz leicht erklärt" – Grundlagen Datenschutz mit Rudi Kramer

Grundlagen Datenschutz

Rudi Kramer gibt eine Einführung in das Thema Datenschutz.

"Datenschutz leicht erklärt" – Meine Rechte mit Stefan Brink

Meine Rechte

Dr. Stefan Brink stellt die Rechte der betroffenen Personen vor.

"Datenschutz leicht erklärt" – Schule & Arbeiten mit Mirka Möldner

Schule & Arbeiten

Dr. Mirka Möldner erläutert, wann wir mit personenbezogenen Daten kritisch umgehen sollten.

Enya Lautenschläger und Dirk Wolf sensibilisieren zum Profiling durch Anbieter und Soziale Netzwerke und geben Tipps.

Soziale Netzwerke

Enya Lautenschläger und Dirk Wolf geben Hinweise zu der Nutzung von sozialen Netzwerken.

"Datenschutz leicht erklärt" – Selfie mit Melanie Schoch

Selfie

Melanie Schoch spricht über Selfies und gibt Tipps, wie Selbstdarstellung besser geht.

"Datenschutz leicht erklärt" – Webcam mit Katarina Leikert

Webcam

Katarina Leikert sensibilisiert zur Nutzung von Webcams und gibt Tipps dazu.

"Datenschutz leicht erklärt" – Smartphone mit Miriam Meder

Smartphone

Miriam Meder zeigt am Beispiel Smartphone, welche Daten verarbeitet werden und wie wir selbst bei der Datensparsamkeit mitwirken können

Enya Lautenschläger und Dirk Wolf sensibilisieren zum Profiling durch Anbieter und Soziale Netzwerke und geben Tipps.

Profiling

Enya Lautenschläger und Dirk Wolf sensibilisieren zum Profiling durch Anbieter und Soziale Netzwerke und geben Tipps.

"Datenschutz leicht erklärt" – Smartphone mit Miriam Meder

Datenschutz – Warum?

Prof. Dr. Tobias Keber erklärt euch, warum Datenschutz wichtig für eure Rechte ist. Wie fing das an, damals in den 80er Jahren?Stichwort: Volkszählungsurteil.

Enya Lautenschläger und Dirk Wolf sensibilisieren zum Profiling durch Anbieter und Soziale Netzwerke und geben Tipps.

Gaming

Datenschutz beim Gaming?! Ja, zum Beispiel in den Accounts oder bei der Auswahl der Software. Tamara Damjanovic, die selbst Spiele entwickelt, gibt euch Tipps, worauf ihr achten könnt.

Technische Themen

"Datenschutz leicht erklärt" – Internet mit Frank Spaeing

Internet

Frank Spaeing spricht über Spuren bei der Nutzung des Internets.

"Datenschutz leicht erklärt" – Schutzmaßnahmen mit Katarina Leikert

Schutzmaßnahmen

Katarina Leikert gibt fünf Tipps zu sinnvollen Schutzmaßnahmen.

Frank Spaeing legt die Wichtigkeit von Passwörtern dar und gibt Praxisbeispiele.

Passworte

Frank Spaeing legt die Wichtigkeit von Passwörtern dar und gibt Praxisbeispiele.

"Datenschutz leicht erklärt" – IT-Sicherheit mit Walter Kicherer

IT-Sicherheit

Dr. Walter Kicherer zeigt Anforderungen auf und gibt Hinweise zur IT-Sicherheit.

Frank Spaeing legt die Wichtigkeit von Passwörtern dar und gibt Praxisbeispiele.

Tracking

Dr. Walter Kicherer erläutert, was ihr zum Thema Tracking und Cookie Banner wissen müsst. Denn Suchmaschinen haben noch eine Rückseite, backend eben..

Naheliegende Themen

"Datenschutz leicht erklärt" – Fotografieren Datenschutz mit Gernot Besant und Frank Spaeing

Fotografieren – Datenschutz

Gernot Besant gibt zusammen mit Frank Spaeing Tipps zum datenschutzrechtlich richtigen Umgang mit Fotos.

"Datenschutz leicht erklärt" – Cybertreffen mit Rudi Kramer

Cybertreffen

Rudi Kramer gibt Hinweise, was bei Treffen mit Bekanntschaften aus dem Internet zu beachten ist.

"Datenschutz leicht erklärt" – Fotografieren Urheberrecht mit Gernot Besant und Frank Spaeing

Fotografieren – Urheberrecht

Gernot Besant erläutert zusammen mit Frank Spaeing, was aus Perspektive des Urheberrechts bei Bildern und Medien zu beachten ist.

Sabine Pöllmann und René Rösel bieten einen Überblick über die Anforderungen beim Benützen einer (Kamera-) Drohne.

Drohne

Sabine Pöllmann und René Rösel bieten einen Überblick über die Anforderungen beim Benützen einer (Kamera-) Drohne.

"Datenschutz leicht erklärt" – Sexting mit Melanie Schoch

Sexting

Melanie Schoch klärt auf, warum Bilder mit viel Haut manchmal keine gute Idee sind.

Rudi Kramer informiert über weitere Anforderungen, die sich aus einer berufsrechtlichen Verschwiegenheit ergeben können.

Berufsgeheimnisträger

Rudi Kramer informiert über weitere Anforderungen, die sich aus einer berufsrechtlichen Verschwiegenheit ergeben können.

Sabine Pöllmann und René Rösel bieten einen Überblick über die Anforderungen beim Benützen einer (Kamera-) Drohne.

Cybergrooming

Tamara Damjanovic sagt euch, wie ihr damit umgeht, wenn ihr auf Social Media von Leuten kontaktiert werdet, die ihr nicht kennt..

"Datenschutz leicht erklärt" – Sexting mit Melanie Schoch

Informationsfreiheit – Was ist das?

Prof. Dr. Tobias Keber stellt vor, welches Recht ihr aufgrund der Informationsfreiheit habt: Informationen von Behörden zu bekommen.

Rudi Kramer informiert über weitere Anforderungen, die sich aus einer berufsrechtlichen Verschwiegenheit ergeben können.

Informationsfreiheit – So komme ich an amtliche Informationen

Sofia erklärt euch, zu welchen Themen ihr zum Beispiel Infos bekommen könnt und wie ihr dabei am besten vorgeht.

Sabine Pöllmann und René Rösel bieten einen Überblick über die Anforderungen beim Benützen einer (Kamera-) Drohne.

Informationsfreiheit – Nutz Sie!

Olivia hat Vorschläge für euch, was ihr mit dem Wissen anfangen könnt, um euch zum Beispiel für eine konkrete Sache zu engagieren..

Gefördert durch

Making Of
Video

Unser Dank
geht an

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Mitwirkenden folgender Aufsichtsbehörden vor und hinter der Kamera

Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg – Logo

Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI BW)

  • Dr. Stefan Brink – Der LfDI BW a.D.
  • Christiane Denne – Bereich Informationsfreiheit

  • Sabine Grullini – Bereich Informationsfreiheit

  • Cadgas Karakurt – Bereich Koordinierungs- und Pressestelle

  • Prof. Dr. Tobias Keber – Der LfDI BW

  • Dr. Walter Kicherer – Bereich Datenschutz im Gesundheits-, Sozial- und Bildungswesen

  • Simone Markovic – Bereich Datenschutz als KULTuraufgabe

  • Martina Strifler – Bereich Datenschutz als KULTuraufgabe

Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg – Logo

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)

  • Miriam Meder – Bereich 5
  • Dr. Mirka Möldner – Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit
Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg – Logo

Hessischer Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit (HBDI)

  • Gernot Besant – Referat 1.3 (Schulen)
Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg – Logo

Thüringer Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit (TLfDI)

  • Sabine Pöllmann – Abteilung Grundsatz
  • René Rösel – Referat 2 (SG 2b Schulen)
  • Eckhard Ludwig – Referat 2

und bei den abgebildeten Personen:

  • Enya Lautenschläger
  • Katarina Leikert – Datenschutz und Qualitätsmanagement – IBS Quality GmbH
  • Rudi Kramer – Initiative „Datenschutz geht zur Schule“
  • Olivia
  • Melanie Schoch – OFFICESCHOCH GmbH
  • Sofia
  • Frank Spaeing – Initiative „Datenschutz geht zur Schule“
  • Alexander Wilhelm (als Pit)
  • Dirk Wolf – Berater für Datenschutz und Datensicherheit
  • Schüler:innen der Immanuel-Kant-Schule in Rüsselsheim

    sowie bei der Organisation und Produktion:

    • Nadja Bunk – BvD e.V.
    • Katrin Eggert – Partizip Futur – Netzwerk für Dialog und Beteiligung
    • Indra Anders und Lisa Lorenz – ZEITGENOSSEN GmbH
    • Klaudija Galic – Make-Up and Hairartist

    Wir kommen zu Ihnen

    Wenn Sie nach dem Betrachten der Videos Interesse an Veranstaltungen der Initiative „Datenschutz geht zur Schule“ haben melden Sie sich bitte unter kontakt@dsgzs.de.

    Live & Digital

    Alternativ können Sie auch mit unseren Dozent:innen einen Videokonferenztermin (über Ihr Videokonferenzsystem) im Anschluss an das Betrachten der Videos vereinbaren, damit diese Folgefragen beantworten können. Auch hierzu wenden Sie sich bitte an kontakt@dsgzs.de.

    Themenwünsche

    Sollten weitere Themen gewünscht werden, freuen wir uns über konstruktive Anregungen an – Sie ahnen es – kontakt@dsgzs.de.